Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 93 mal aufgerufen
 Bundeswehr in Auslandseinsätzen
Micha11 Offline



Beiträge: 30
Punkte: 30

19.10.2010 22:15
#1 Leichenfunde: Was war das Mordmotiv? Antworten

Hallo !
Lest euch das mal durch :
Dreimal war der Hauptfeldwebel in Afghanistan stationiert – laut Nachbarn „einmal kurz“, „einmal drei Monate“ und zuletzt im Frühsommer vier Monate lang. Im Juli ist der Mann nach Hettstadt zurückgekommen. Eine Nachbarin, die sich oft mit ihm unterhielt, hat ihn als stark traumatisiert erlebt.
(...)
War der groß gewachsene Mann, den Anwohner als „114 Kilo Muskelmasse“ beschreiben, vom Krieg traumatisiert und ist er einfach durchgedreht? Oder hat er, wie bundesweit etliche Medien spekulieren, seine 29-jährige Frau aus Eifersucht umgebracht und sich dann getötet?
Quelle :
http://www.mainpost.de/regional/franken/...art1727,5766296

Interessant. Auslandseinsatz, Traumaerlebnis und dann Mörder ?

Micha11

Titan Offline



Beiträge: 37
Punkte: 37

20.10.2010 13:10
#2 RE: Leichenfunde: Was war das Mordmotiv? Antworten

Durchgeknallte gab es schon immer. Paßt natürlich einigen, dies im besonderen Maße auf Bw-Angehörige zu schieben.Bei Rettungssanitätern käme keiner auf die Idee, Verbrechen mit dem Job zu verbinden.

Titan

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

20.10.2010 20:31
#3 RE: Leichenfunde: Was war das Mordmotiv? Antworten

die meisten Brandstifter sind doch auch bei der Feuerwehr :P

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz