Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 114 mal aufgerufen
 Die NVA der DDR
Tankist Offline



Beiträge: 8
Punkte: 8

19.01.2011 18:07
#1 Heute vor 55 Jahren Antworten

Am 18. Januar 1956 beschloss die Volkskammer der DDR das Gesetz über die Gründung einer Nationalen Volksarmee (NVA).

Tankist

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

25.01.2011 12:24
#2 RE: Heute vor 55 Jahren Antworten

die sogenannte "Volkskammer" machte nichts anderes, als die Vorgaben aus Moskau abzunicken.
Die NVA war vorgesehen, als Hilfstruppe der Russen als erste ins Feuer geschickt zu werden, um gegen die eigenen Landsleute zu verbluten.

Gernot Offline



Beiträge: 137
Punkte: 137

31.01.2011 00:33
#3 RE: Heute vor 55 Jahren Antworten

@Gardes du Corps

Wäre also die NVA in der ersten Staffel des WV angetreten ? Hätte sie frei operieren können oder wäre sie eng angebunden an ihren großen Bruder gewesen ? Hat Moskau der NVA voll vertraut ?

Gernot

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

05.02.2011 00:15
#4 RE: Heute vor 55 Jahren Antworten

ich denke, Moskau hat der NVA wenig vertraut, denn sie bekam ja auch nur die Waffen der 3. Generation überlassen.
(1. Garnitur: russische Gardeeinheiten, 2. Garnitur: an russische Linie und Verbündete in exponierter Position z.B. Kuba, 3. Garnitur: Entwicklungsländer und NVA)
Die Einsatzplanung lag voll in der Hand der Russen
Bestes Beispiel sind doch die Hilfstruppen der Russen im 2. WK

Akki Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

30.05.2011 21:26
#5 RE: Heute vor 55 Jahren Antworten

Kurz gesagt, die NVA als Kanonenfutter für die "glorreiche Rote Armee"und deren Welteroberungspläne.

Akki

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz