Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 253 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
Sturmgewehr Offline




Beiträge: 144
Punkte: 144

05.12.2006 11:35
#1 Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Die deutsche Luftlandung auf Kreta


Datum 20. Mai bis 1. Juni 1941
Ort Kreta
Ergebnis Besetzung Kretas durch die Deutschen
Kontrahenten

Befehlshaber
Generaloberst Kurt Student General Bernard Freyberg
Truppenstärken
15.000 Fallschirmjäger,
14.000 Gebirgsjäger 40.000 Soldaten
Verluste
6.400-22.000 18.000 Gefallene und Gefangene

Die Luftlandeschlacht um Kreta, von den Deutschen "Unternehmen Merkur" genannt, war die erste große Luftlandeoperation der Geschichte. Nach der Einnahme Griechenlands durch die deutsche Wehrmacht im Verlauf des Balkanfeldzugs handelte es sich um den Versuch, den Alliierten die ihnen verbliebene Insel Kreta zu entreissen.

( Quelle Wikipedia)

Warum war Kreta wichtig ?


Greaz

StG

Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

05.12.2006 12:00
#2 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Wahrscheinlich weil die deutsche Truppen in Nordafrika standen und sie versorgt werden mußten.


Hätte man Kreta eingenommen, hätten die Achsenmächte das Mittelmeer nach Osten ( Suez ) sperren können.






Hades

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

05.12.2006 13:03
#3 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Nach Kreta setzte sich die Masse des britischen Expeditionsheeres aus Griechenland ab. Dieses galt es, restlos zu zerschlagen. Man hatte schon einmal den Fehler gemacht, und den Tommy bei Dünkirchen entkommen lassen.

Zum anderen waren Kreta und Malta so etwas wie zwei große Flugzeugträger im Mittelmeer und somit eine große Bedrohung für unsere "Verbündeten" und unserem zu deren Hilfe herangeeilten DAK.

Weil Kreta verraten wurde, fast ein Wunder, dass unsere Helden dennoch siegten, kam der Einsatz gegen Malta nicht mehr.

Somit konnten die Tommys ihre Luftherrschaft im Mittelmeer ausbauen und die Versorgung des DAK so empfindlich stören, dass es zu Beginn El Alamain keine Reserven mehr hatte.

KnightMove Offline



Beiträge: 16
Punkte: 16

09.12.2006 16:58
#4 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Ich habe da offenbar eine Bildungslücke: Wer hat was verraten?!

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

09.12.2006 19:14
#5 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Unsere Fallschirmjäger sprangen in gut vorbereitetes Abwehrfeuer, wie es nur nach genauer Kenntnis der Pläne organisiert werden konnte.

Da der Einsatzbefehl nicht über technische Nachrichtenkanäle kam, kann nur Verrat im Spiel gewesen sein.

Dass vieles verraten wurde, ist ja hinreichend bekannt. Ich persönlich vermute, dass hier auch Canaris seine Finger mit im Spiel hatte.

Auch für die These vom Verrat spricht, dass Scheinstellungen in der Nacht vor "Merkur" besetzt wurden. Die engliche Flotte erwartete die beiden leichten Schiffsstaffeln genau am richtigen Punkt, wodurch mehrere Bataillone Gebirgsjäger jämmerlich absoffen.

Dank "Klopp", der "Roten Kapelle", Richard Sorge ... und letztlich auch Canaris und Genossen wussten unsere Kriegsgegner immer recht genau Bescheid über die deutschen Absichten.

Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

18.01.2007 16:14
#6 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Bil...te.jpg#file

(Die deutsche Luftlandung auf Kreta -Karte)






Hades

Bonner Offline




Beiträge: 219
Punkte: 219

19.01.2007 07:55
#7 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Einer von vielen Fehlern Hitlers! Das haben die Alliierten besser gemacht aber wie wurden dann die Falschirmjägereinheiten weiter eingesetzt? Als Bodentruppen oder standen die Einheiten nur noch auf Papier? Weil wenn man alte Wochenschauen sieht, sieht man auch Falschirmjägerhelme im Abwehrkampf um Berlin.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

19.01.2007 16:23
#8 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Die Fallschirmjäger wurden an allen Fronten eingesetzt. Zu den herausragenden Einsätzen zählen Afrika, Monte Cassino und Brest (Atlantik). Aber auch im Osten wobei die Sprungeinsätze sich auf Kommandounternehmungen beschränkten.

Veteran Offline




Beiträge: 91
Punkte: 91

02.04.2007 16:34
#9 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Wegen der besonderen historischen Bedeutung des Klosters hatte der deutsche Oberbefehlshaber in Italien, Generalfeldmarschall Albert Kesselring, verboten, dieses in die deutschen Stellungen einzubeziehen und diese Entscheidung den Alliierten auch mitteilen lassen. Auf Initiative des Oberstleutnant Julius Schlegel wurden die Bibliothek mit etwa 1.200 historischen Dokumenten und Büchern und weitere Kunstschätze des Klosters vor dem Angriff in die Engelsburg nach Rom gebracht .

Aber dann kam der KiWi Freyberg und das Kloster war zerstört und die Schlacht um Monte Cassino.........
Naja den Rest kennen wir ja.

Bonner Offline




Beiträge: 219
Punkte: 219

03.04.2007 09:27
#10 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Es sollten erst die Flughäfen der Tommys auf der Insel erobert werden, welche aber sehr stark verteidigt wurden. Schon in der Luft wurden die deutschen Fallschirmjäger abgeknallt wie reudige Hunde. Die Verluste waren dementssprechend groß, was aber die Eroberung letztendlich nicht verhindern konnte,da die deutschen (wie gewohnt) mit aller Entschlossenheit und Härte die Tommys ins "Wasser" drängten........................>

OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

17.05.2007 22:33
#11 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Die Deutschen hatten es nicht nur mit den Tommis zu tun, sondern mußten sich auch noch mit bewaffneten griechischen Zivilisten auseinander setzen. Deren verschlagene Kampfweise war auch nicht von Pappe.

Der Oberfeld

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

18.05.2007 13:40
#12 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Dafür wurden ja auch deutsche Fallschirmjäger nach 1945 an Griechenland ausgeliefert und gehenkt/erschossen, weil sie Zivilisten, die notgelandete oder verletzte Jäger massakriert haben, standrechtlich erschiessen lassen haben.
Ich glaube Bruno Bräuer war einer davon.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

20.05.2007 08:54
#13 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Heute vor 66 Jahren sprangen unsere Jungs in gut vorbereitetes Abwehrfeuer.

War es Verrat? Haben die Männer des 20. Juli 1944 hier Operationspläne und die Absprungplätze verraten? Verrieten sie auch die Routen der zwei "leichten Schiffsstaffeln" bei deren Vernichtung durch die englische Mittelmeerflotte - die "zufällig zur Stelle" war - 3 Bataillone Gebirgsjäger absoffen?

Obwohl der Tommy nicht wusste, dass Student Malta oder Kreta angreifen wollte, waren sie auf die Minute Feuerbereit und besetzten die vorher ausgewiesenen Scheinstellungen.

Aber es hat ihnen nichts genutzt! Obwohl sie den Fallschirmjägern 6-fach überlegen waren, wussten sie die Stellungen an den Flugplätzen räumen und schufen somit die Möglichkeit der Anlandung der Gebirgsjäger.

Spricht man heute über Luftlandeunternehmungen, dann wird nicht als erstes Arnheim oder Korea genannt. Es wird immer Kreta sein.

Ewigen Ruhm unseren Jungs in den Knochensäcken! Es war ein "Sieg der Kühnsten"!

Ewige Schande den kretischen Banditen, die verwundete oder in Bäumen gelandete Fallschirmjäger massakrierten. Ewige Schande den Verrätern, die tausendfach deutsches Blut an den Händen kleben haben.

http://www.liedertafel.business.t-online.de/Abgeschmiert.htm

Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

20.05.2007 09:27
#14 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Weiß eigentlich einer ob das Fallschirmjäger-Denkmal in der Gemeinde Kydonia bei Chania auf Kreta noch existiert ?

Es war doch vom Verfall und Abriss bedroht ?




Hades

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

20.05.2007 11:18
#15 RE: Luftlandeschlacht um Kreta Antworten

Also der Adler bei Maleme stand vor 8 Jahren noch

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz