Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 134 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

15.12.2006 20:01
#1 Der Untergang der "Dresden" im 1. WK Antworten

Habe im Fernsehen einen Bericht über die Verfolgung und den Untergang der "Dresden" im 1. WK gesehen.

Was mich am meisten aufregte war die Tatsache das die Briten ein Schiff das sich bereits ergeben und die Waffen gestreckt hatte versenkt haben und so viele Seeeleute den Tod fanden.



Hervorgetan und dafür Verantwortlich war mal wieder Churchill.

Tolle Tat !




Hades

Canaris Offline



Beiträge: 38
Punkte: 38

17.12.2006 16:06
#2 RE: Der Untergang der "Dresden" im 1. WK Antworten

Churchill war schon im 1.Weltkrieg wegen seines Hasses gegen Deutschland bekannt.

Zu seiner Art der Kriegführung gehörte es auch,scih gegen international übliche Verhaltensregeln zu stellen.

Im Fall der Dresden hat er ganz klar befohlen . ein Schiff, dass nach internationalen Regeln sich ergeben hatte,zu versenken.

Vielleicht ein Zufall :So wie Churchill die Dresden im 1.Weltkrieg verfolgte u.versenkte, so ließ er die offene Stadt Dresden völlig sinnlos bombadieren.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

18.12.2006 16:38
#3 RE: Der Untergang der "Dresden" im 1. WK Antworten

Auch die Matrosen der Bismarck liessen die Engländer ersaufen. Knapp 90 holten sie aus dem Wasser und dampften dann ab, weil angeblich ein deutsches U-Boot in der Nähe war.

Nun, ich glaube nicht, dass dieses ein bergendes Schiff angegriffen hätte.

Aber im Gegenzug wurde ein deutsches U-Boot angegriffen, welches retten wollte (Laconia)

Canaris Offline



Beiträge: 38
Punkte: 38

19.12.2006 21:54
#4 RE: Der Untergang der "Dresden" im 1. WK Antworten

Zitat
Garde du Corps schrieb:
Aber im Gegenzug wurde ein deutsches U-Boot angegriffen, welches retten wollte (Laconia)



Ein Vorfall, den es zu beachten gilt :

Der Laconia-Vorfall hatte weit reichende Konsequenzen. Bis dahin kam es vor, dass U-Boote Überlebende von torpedierten Schiffen mit Verpflegung, Trinkwasser und Richtungsangaben zur nächsten Küste halfen. Da ein U-Boot auch unter Rot-Kreuz-Flagge ein Militärschiff bleibt und als solches angegriffen werden konnte, verbot Dönitz Rettungsaktionen für die Zukunft. Überlebende von versenkten Schiffen sollten dementsprechend dem Meer überlassen werden.

(Auszug aus Wikipedia)

Um die ganze Tragweite zu erfassen, sollte man sich dieses hier einmal durchlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Laconia-Befehl


Nun die Frage , wer hat Schuld an der Verrohung der Kriegsführung auf See ?


Canaris

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz