Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 103 mal aufgerufen
 Bundeswehr in Auslandseinsätzen
Kalle Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

08.07.2012 12:46
#1 "Placebos anstelle einer Debatte" antworten

Zitat
Die Opposition greift Verteidigungsminister de Maizière wegen dessen Aussage an, dass es für Bundeswehr-Einsätze keine "regionalen Tabus" geben dürfe. Die Grünen mahnen eine genauere Definition an. Die Linke fürchtet gar, das konservative Lager wolle "noch mehr Auslandseinsätze".


http://www.sueddeutsche.de/politik/ausla...batte-1.1398708

Was ist davon zu halten ?

Kalle

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

15.07.2012 07:34
#2 RE: "Placebos anstelle einer Debatte" antworten

wenn Tausende ungefragt mitreden können und eine schreiende Minderheit ihre Meinung als die einzig wahre verkaufen kann, wichtige Projekte verzögern kann ... jeder alles besser weiß, aber keiner Verantwortung übernimmt ... dann nennt man das bundesdeutsche Demokratie :)

Die Demokratie in der Urform aber, wie sie die alten Griechen kannten, war eine qualifizierte Demokratie, denn nur abstimmen durfte wer:
- volljährig war
- seinen Militärdienst leistete
- Steuern zahlte und
- geistig und körperlich gesund war

wer das nicht war, konnte zwar nicht mit abstimmen, war sich aber der Solidarität und Fürsorge der anderen sicher

Ernesto Offline



Beiträge: 5
Punkte: 5

16.07.2012 16:46
#3 RE: "Placebos anstelle einer Debatte" antworten

Die größten Placebos sind die Politiker , die uns in diesen Krieg in AFG geführt haben !

Ernesto

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen