Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 100 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
Gernot Offline



Beiträge: 137
Punkte: 137

10.11.2012 21:11
#1 Das UFO-Projekt des III.Reichs antworten

Auf N24 wurde folgender Bericht gezeigt :

Zitat
Hat Hitler versucht eine Geheimwaffe zu konstruieren, die sich wie eine fliegende Untertasse bewegt? Sicher ist, dass die Nationalsozialisten mit Nurflügeln und ballistischen Raketen experimentiert haben. Es sieht alles danach aus, dass in Bayern ein Flugzeug in Form einer Scheibe gebaut wurde, das auch in der Lage war zu fliegen. Welches Chaos hätte das ungewöhnliche Flugobjekt angerichtet, wäre es je zum Einsatz gekommen?



Das Video :http://www.n24.de/mediathek/video_735239.html

Klang sehr einleutend. Hat jemand Hintergrundinfos zu diesem Thema ?

Gernot

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

11.11.2012 08:03
#2 RE: Das UFO-Projekt des III.Reichs antworten

meine Meinung ... es gab wohl diverse Projekte und Forschungen, die aber wohl über das Experimentalstadium nicht hinaus kamen.

Was aber Fakt ist, dass die Masse der west-alliierten und sowjetischen Nachkriegsprojekte (Raketen, Flugzeuge, Nachtsichtgeräte, Lenkwaffen, Sturmgewehre ...) auf deutschen Konstruktionen beruht oder deutsche Nachbauten waren. So holten sich ja die Amerikaner und die Russen sämtliche Ingenieure, Techniker, Konstrukteure und deren Unterlagen, Patente und Modelle, derer sie habhaft werden konnten

Es gab da mal eine interessante Reportage spätabends auf mdr-TV über die Verschleppung der Spezialisten aus Peenemünde (Raketen), Dessau (Flugzeuge) u.a. nach Russland. Auch die erste sowjetische Atombombe basiert auf deutschen Unterlagen und wurde von Deutschen gebaut (u.a. Manfred v. Ardenne)

Das Ziel der Deutschen war bis zum Kriegsausbruch die massive Anhebung des Lebensstandards, Ausbau der Konsumgüterproduktion, Steigerung des Exports und massiver Welthandel* - nicht die Produktion von Kriegswaffen ... die sogenannte "Massive Aufrüstung Hitlers" war lediglich eine Maßnahme zur Herstellung der Verteidigungsbereitschaft nach der Entwaffnung nach dem Versailler Diktat**. Wer die "Weltherrschaft" anstrebt, baut keine Erholungsheime und Ferienschiffe, Volkswagen oder Einfamilienhäuser für seine Arbeiter ... er lässt seine Bevölkerung unter sklavenähnlichen Bedingungen an 7 Tagen die Woche 12 Stunden arbeiten, verkauft sein Getreide für westliche Technologie und lässt Millionen verhungern und wer meckert geht ins GULAG oder wird erschossen - so tat es jedenfalls Stalin seit 1936

* das zu Beenden war ja zumindest britischer Kriegsgrund. Nicht umsonst sprach Churchill vom zweiten Dreissigjährigen Krieg gegen Deutschland
** zu Zahlen des Kräfteverhältnisses einfach mal bei Schultze-Rhonhof "1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte" nachlesen; (nicht linke Propaganda nachplappern, sondern Fakten vergleichen)

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen