Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 63 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
feldgrau Offline



Beiträge: 128
Punkte: 128

02.01.2007 19:27
#1 Terrorangriffe ? antworten

Rund 700.000 Zivilisten starben während des Zweiten Weltkrieges in Deutschland und auf der britischen Insel unter deutschen, englischen und amerikanischen Bomben.Die meisten von ihnen fielen so genannten Terrorangriffen zum Opfer.

Welche kriegführende Nation - Deutschland oder Großbritannien - hatte als erster Frauen und Kindern den Krieg erklärt ?



feldgrau

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

02.01.2007 21:24
#2 RE: Terrorangriffe ? antworten

Frauen und Kindern hat niemand den Krieg erklärt. Wohl aber England und Frankreich dem Deutschen Volk.

Wenn du die Frage beantwortet haben möchtest, wer mit Terrorangriffen auf die Zivilbevölkerung begonnen hat, dann lautet die Antwort eindeutig: England!

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

04.01.2007 16:56
#3 RE: Terrorangriffe ? antworten

Zitat von malcat
Die deutsche Lufwaffe hatte sich eindeutig auf taktische statt strategische Bomber festgelegt.



Tja, die Bewaffnung richtet sich nach den Einsatzgrundsätzen. Wer also die Welt erobern oder seine Eroberungen absichern will, baut als erstes seine strategischen Möglichkeiten aus:

- Schlachtschiffe mit großer Reichweite
- Flugzeugträger
- strategische Bomber ...

Schaut mal in die Geschichtsbücher und ihr werdet sehen, wer von was am meisten hatte. Diejenigen hatten obige Ziele.

Nicht das kleine Deutschland.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

04.01.2007 18:41
#4 RE: Terrorangriffe ? antworten

Die FW 200 war von der Grundkonzeption her ein Passagierflugzeug.

Die Wehrmacht wurde gegründet und aufgebaut, weil sich die Siegermächte des I.WK nicht an die Wilsonschen Vorschläge nach Abrüstung hielten. Nicht eine Macht rüstete ab!

Die Wehrmacht war zu Beginn des II.WK eine kleine starke Truppe, hochmotiviert, gut ausgebildet und in der Lage, schnelle operative Gefechte zu führen.

Zur Eroberung der Welt - wie man uns gern vorwirft - war sie überhaupt nicht geeignet.

Im Übrigen waren alle weiteren Feldzüge, nach dem polnischen, Deutschland aufgezwungen worden. Entweder durch "unseren" Verbündeten, den dilettantischen und großmäuligen Spagetti-Mussolini oder durch die militärstrategische Lage, die immer eine tödliche Bedrohung des Reiches war.

Und die Einwürfe von oben,

- wir hatten eben die findigerern Köpfe

Die deutschen Schiffe waren eben die neuesten Konstruktionen. Den "Schrott" haben uns ja die Engländer 1919 in Scapa Flow entsorgt. Das man mit der Zeit die Wirkung von Seeflugzeugen immer mehr einbrachte, sah man ja an der vielfachen Fla-Bewaffnung der Yamato. Und, was hats genutzt?

Ihre Versenkung aus der Luft(!) beendete die Schlachtschiffära. Im Übrigen wurden die russische "Marat" von Rudel mit einer(!) Bombe versenkt und die italienische "Roma" mit einer(!) fernsehgelenkten Gleitbombe.

Die Briten allein hatten zum Kriegsausbruch
7 große Flugzeugträger und 6 weitere in Bau
- wir hatten einen in Bau
15 Schlachtschiffe, mindestens 9 weitere in Bau
- wir hatten 2 und 2 in Bau
und zahlreiche schwere Kreuzer - mind. 15
- ich müsste nachsehen, aber neben unseren 3 "Westentaschenschlachtschiffen" hatten wir wohl noch 3 schwere Kreuzer

Nicht berücksicht hier die Flotten unserer weiteren potentiellen Gegner.

Also immer Butter bei die Fische lassen!

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen