Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 274 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
PzGren79 Offline



Beiträge: 48
Punkte: 42

04.02.2014 06:50
"Besessen von der deutschen Kriegsschuld" Antworten

Zitat
Mit seinen neuen Thesen zum Kriegsausbruch 1914 provoziert der britische Historiker Christopher Clark heftige Debatten. In Potsdam stellte er sich seinen Kritikern – mit erstaunlichem Ergebnis.



>>hier klicken<<

Interessanter Beitrag der sich zu lesen lohnt.

OFw_89 ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2014 06:58
#2 RE: "Besessen von der deutschen Kriegsschuld" Antworten

Stimmt.Sehr interessante Thesen !

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

10.02.2014 23:56
#3 RE: "Besessen von der deutschen Kriegsschuld" Antworten

in der sogenannten "Weimeraner Republik" gab es - ausser den Kommunisten - keine Partei, die die Kriegsschuld Deutschlands anerkannte. Die große Ungerechtigkeit, die die meisten Deutschen empfanden, dazu die Erinnerung an die Französischen Demütigungen, die britische Hungerblockade ... führten überhaupt erst zu einer Situation, die einen Hitler möglich machte.
Wilhelm II. brachte Mitteleuropa eine der längsten Friedensetappen der jüngeren Zeitgeschichte. Er übernahm 1888 den Thron von seinem Vater, Friedrich III.
Zu diesem Zeitpunkt herrschte in Mitteleuropa schon seit der französischen provokation und dem Sieg über Frankreich 1871 schon 17 Jahre Frieden - und er verlängerte dies nochmals um 26 Jahre. Zu einer Zeit, als die anderen europäischen Großmächte in blutigste Kriege verwickelt waren.

Der anständigste Soldat der letzten ~1.200 Jahre, war der Deutsche. Diszipliniert, ritterlich, qualitativ jedem Feind überlegen.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz