Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 48 mal aufgerufen
 TV und Kino - Sendetermine
Bonner Offline




Beiträge: 219
Punkte: 219

28.03.2007 11:54
#1 Die letzte Schlacht antworten

Kommt heute abend 20.40 Uhr auf ARTE.

Es geht wohl um die letzten Tage im Kampf um Berlin.

Es werden verschiedene Charakteren gezeigt. Unter anderem einen Blutjungen Fähnrich..............>

Wer nicht unbedingt Fußball gucken will (so wie ich) kann es sich ja vielleicht ansehen und mal eine Meinung dazu abgeben wenn er möchte.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

28.03.2007 12:43
#2 RE: Die letzte Schlacht antworten

Bei diesen ganzen politisch korrekten Reportagen kann man(n) eigentlich nur das Filmmaterial angucken. Die Kommentare sind regelmässig Schrott!

Nichts ersetzt ein gespräch mit dem französischen Ritterkreuzträger Fenet, der noch am Potsdamer Platz kämpfte, als schon alles verloren war

oder das Gespräch mit einem ehemaligen Hitlerjunge, der am Ausbruchsversuch teilnahm.

Ich denke mal auch, dass die Leiden der Frauen, das Gemetzel unter den Verwundeten und die Ermordung von kindern und Männern, die ihren Frauen/Müttern zu Hilfe eilten maximal am Rande erwähnt wird.

In bislang keiner Dokumentation habe ich es bisher deutlich gesehen, dass die Masse der Deutschen Verteidiger von Berlin nach Südosten abgedrängt wurden und in Halbe zusammengeschossen wurden.

Die Verteidiger des Berliner Stadtzentrums waren nur wenige Deutsche, mehr Franzosen, Letten, Esten, Lithauer, Norweger ... Alles Freiwillige, die sich dem Kampf gegen den Bolschewismus verpflichtet fühlten.

Ein Gutes hat die Schlacht um Berlin aber gehabt:

> 1 Million der "Befreier", die Mörder und Vergewaltiger von Schlesien und Pommern bissen ins Gras. > 10.000 abgeschossene Panzer stehen für den Mut des Deutschen Soldaten und seiner europäischen Verbündeten.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen