Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 210 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
gausepohl Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

29.07.2007 17:37
#1 Schwimmkübel Antworten

Hallo zusammen.

ich habe mal bilder von der Wehrmacht gesehen, da war ein Wagen, der sah aus wie ein VW-Kübel hatte allerdings glaube ich hinten so was wie kleine Schiffsschrauben.

Verfügte die Wehrmacht über einen "Schwimmkübel" ?


gp

Stabsgefreiter Offline




Beiträge: 75
Punkte: 75

31.07.2007 06:49
#2 RE: Schwimmkübel Antworten

Hatten die Alliierten sowas eigentlich auch oder war das wieder mal eine deutsche Erfindung (wie so vieles was die Alliierten aus Deutschland mitgenommen haben nach dem Krieg) ??

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

03.08.2007 22:39
#3 RE: Schwimmkübel Antworten

Der Schwimmkübel war die konsequente Weiterentwicklung der Truppenaufklärung in seiner Kombination aus Kradschützen und Spähwagen.

Die Kradschützen bekamen mit dem Kübel - später Schwimmkübel ein leichtes Fahrzeug, mit dem sie schnell und geländegängig immer hart am Feind bleiben konnten - wettergeschützt.

Meines Wissens war der Einsatz der Kradschützen einzigartig. Der amerikanische Willys diente wohl nur als Kommandeurs- und Kurierfahrzeug.

feldgrau Offline



Beiträge: 128
Punkte: 128

09.08.2007 21:51
#4 RE: Schwimmkübel Antworten

Zitat von Stabsgefreiter
Hatten die Alliierten sowas eigentlich auch oder war das wieder mal eine deutsche Erfindung (wie so vieles was die Alliierten aus Deutschland mitgenommen haben nach dem Krieg) ??



Ich glaube eher nicht.


feldgrau

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

21.09.2007 00:12
#5 RE: Schwimmkübel Antworten

wie ich oben schon schrieb, diente der Schwimmkübel als Ersatz für die Kräder der Kradschützen

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz