Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 814 mal aufgerufen
 Taktik, Technik und Waffen aus Heer, Luftwaffe und Marine
dozo70 ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2007 20:26
#1 Gewehrgranate für G3 - ÜB GGR DM 28 antworten

Hallo zusammen!

bei einer Haushaltsauflösung fiel mir jüngst eine blaue (ÜB) Gewehrgranate des Typs DM 28 in die Hände.

Nach einigen Stunden der Internetrecherche zum Thema Gewehrgranaten, habe ich es dann aufgegeben. Ich weiss nur, dass das Schiessen mit Ggr in den 70er Jahren wohl eingestellt wurde (bei der Bundeswehr).

Nun zu meiner Frage, hat jemand noch Typenblätter/Fotos und/oder ZDv's zum Thema Gewehrgranate in der Bundeswehr? Ich wäre für jeden Hinweis sehr dankbar!

Vielen Dank und allzeit "Glück ab"

OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

01.08.2007 21:53
#2 RE: Gewehrgranate für G3 - ÜB GGR DM 28 antworten

Hallo dozo70 !

Werde mal in meinen alten Unterlagen wühlen. Melde mich sowie ich fündig geworden bin !

MkG

Der Oberfeld

dozo70 ( gelöscht )
Beiträge:

02.08.2007 13:08
#3 RE: Gewehrgranate für G3 - ÜB GGR DM 28 antworten

Hallo OFW,

vielen Dank für Deine Mühe! Bin schon gespannt!

Gruss dozo70

dozo70 ( gelöscht )
Beiträge:

02.08.2007 20:34
#4 RE: Gewehrgranate für G3 - ÜB GGR DM 28 antworten

@Baltikum:

Danke für die Info, das hatte ich mir schon gedacht, bzw. recherchiert.

Ich bitte trotzdem jeden, der noch irgendwelche Unterlagen zu diesem Thema hat, mir diese zu mailen oder sie online zu stellen.

DANKE!

"Glück ab!"
dozo70

OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

02.08.2007 21:49
#5 RE: Gewehrgranate für G3 - ÜB GGR DM 28 antworten

@dozo70

Fündig geworden !

Hier der Auszug :

Mit den Gewehren G1 und G3 können Gewehrgranaten verschossen werden. Dabei dient der Feuerdämpfer als Schießhülse. Eine in das Patronenlager eingeführte Treibladung treibt die Gewehrgrante mit einer Geschwindigkeit von etwa 90 m/sec von der Hülse.

Die Gewehrgrante HL durchschlägt etwa 25 cm Panzerstahl. Mit ihr können Panzer treffsicher bis zu ienr Entfernung von 100 m bekämpft werden.

Die Ausstattung mit Gewehrgranten verstärkt die Abwehrkraft des Schützen gegen Panzerangriffe entscheidend, da sie ihm ermöglicht, die Panzer zu vernichten, ohne die Deckung zu verlassen.

Handhabung des G1 beim Verschießen von Gewehrgranten, gilt für Gewehr G3 sinngemäß.

Vorbereitung zum Schießen mit Gewehrgranaten :

- Packhülse mit Gewehrgrante griffbereit legen
- Gewehr sichern, Magazin abnehmen und wegstecken, (ggf. Patronenlager freimachen) Spannschieber zurückziehen, Verschlußfang hochdrücken, Spannschieber vorschieben
- Druckbolzen am Gasstellknopf mit dem Daumen oder der Spitze einer Patrone eindrücken und - in Schußrichtung gesehen -so um 180 Grad rechtsherum drehen, bis die Rille mit dem Buchstaben "GR" sichtbar wird.
( Wenn keine Zeit zu verlieren ist, kann das Umstellen des Gasstellknopfes entfallen. Beim Schießen ist dann der haltepunkt "Ziel verschwinden lassen" zu wählen, weil die Schußweite sich m etwa 10% verringert)
- Prüfen , ob Feuerdämpfer fest sitzt
- Klebestreifen von der Packhülse entfernen, Gewehrgranate entnehmen, Treibladung aus der Einsteckhülse nehmen
- Treibladung in das Gewehr laden und Verschlußfang lösen
- Visier aus der Einsteckhülse an den Schaft der Gewehrgranate stecken
- Zünderkappe von der Gewehrgranate entfernen und Granate auf den Feuerdämpfer stecken. ( Das Visier muß senkrecht auf der Granate stehen !)
-Anschlagen und über die entsprechende Entfernungsmarkierung des Visiers und die höchste Rundung der Granate zielen


So,hoffe ich konnte helfen.


Der Oberfeld

dozo70 ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2007 08:04
#6 RE: Gewehrgranate für G3 - ÜB GGR DM 28 antworten

Vielen Dank für eure Mühe!

Ich denke, dass dies ein guter Ansatz für weitere Recherchen ist!



"Glück ab!"
dozo70

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen