Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 382 mal aufgerufen
 Bundeswehr allgemein
OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

13.08.2007 21:35
#1 Deutsche Soldatinnen im Überlebenskampf Antworten

Alle die sich von der Leistungsbereitschaft unserer Kameradinnen mal selber überzeugen möchten, sollten sich heute um 22.45 Uhr im WDR die 3.teilige Reihe Blond und schwer bewaffnet nicht entgehen lassen.

Im 1. Teil wird gezeigt, wie Soldatinnen der Bundeswehr im Überlebenskampf stehen. Dazu gehören Gewaltmärsche ! ( Diese Ausführungen sind nicht von mir, sondern stehen in der Programmzeitschrift)


Kamerad Fink hat dazu schon mal was im TV - Teil geschrieben.


Der Oberfeld

kittede Offline




Beiträge: 39
Punkte: 39

30.08.2007 16:46
#2 RE: Deutsche Soldatinnen im Überlebenskampf Antworten

Ich habe gehört das es einige Armee erwägen die Frauen raus zu nehmen aus bestimmten Truppenteilen und Kontingenten, oder sogar ganz weg lassen wollen. Ich kann mir das vorstellen, oftmals haben Männer schon erhebliche Probleme mit ihrem Einsatz. Sowohl Physisch wie auch Psychisch. Da denke ich mir, das einige Frau häufig über ihrem Soll hinaus gehen.
Auch glaube ich dass die Frauen heute noch immer einen Schweren Stand haben, gegenüber den Herren der Schöpfung. Mobbing und Diskriminierung gehören wohl zur Tagesordnung. Die Gleichberechtigung der Frau ist noch weit weg. Zumindest was ich so von einigen Armeen höre und lese.
kittede

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

30.08.2007 19:24
#3 RE: Deutsche Soldatinnen im Überlebenskampf Antworten

Zitat von Stabsfeld


Und ich hab den Eindruck da arbeitet die politische Führung der BW dran.



Nicht nur die! Das ganze Emanzen-Pack und ihre schwulen Helfer.

Und das Schlimme ist, es durchzieht inzwischen alle gesellschaftlichen Bereiche in diesem ehemaligen Deutschland.

OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

30.08.2007 21:26
#4 RE: Deutsche Soldatinnen im Überlebenskampf Antworten

Zitat von kittede

Auch glaube ich dass die Frauen heute noch immer einen Schweren Stand haben, gegenüber den Herren der Schöpfung. Mobbing und Diskriminierung gehören wohl zur Tagesordnung. Die Gleichberechtigung der Frau ist noch weit weg. Zumindest was ich so von einigen Armeen höre und lese.
kittede



Aber nicht in der Bw. Hier richtet sich alles nach den Wünschen der Ladies aus. Angefangen vom Umbau der Toiletten , Duschräume und dergel.

Wenn so eine Lady während einer etwas anstrengenderen Übung keinen Bock mehr hat, bekommt sie halt ihre "Tage" und schon gehts per LKW ab in die Kaserne.

Das Gehalt ist gleich, die Leistung nicht, da dürfen die Damen sich zurücknehmen. Mobbing und Diskriminierung gehören zum Standartwerk der Ladies. Neudeutsch auch "rumzicken".

Wer behauptet, das Zusammenspiel zwischen Soldaten und Soldatinnen würde funktionieren, lügt. Die jungen Frauen stören den Dienstbetrieb wegen ihrer ständigen Sonderwünsche und Sonderrollen.


Der Oberfeld

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

01.09.2007 08:39
#5 RE: Deutsche Soldatinnen im Überlebenskampf Antworten

Zitat von kittede
Ich habe gehört das es einige Armee erwägen die Frauen raus zu nehmen aus bestimmten Truppenteilen und Kontingenten, oder sogar ganz weg lassen wollen. Ich kann mir das vorstellen, oftmals haben Männer schon erhebliche Probleme mit ihrem Einsatz. Sowohl Physisch wie auch Psychisch. Da denke ich mir, das einige Frau häufig über ihrem Soll hinaus gehen.
Auch glaube ich dass die Frauen heute noch immer einen Schweren Stand haben, gegenüber den Herren der Schöpfung. Mobbing und Diskriminierung gehören wohl zur Tagesordnung. Die Gleichberechtigung der Frau ist noch weit weg. Zumindest was ich so von einigen Armeen höre und lese.
kittede



Da kann ich nur sagen Gleichberechtiung kann es nur geben wenn Frauen nicht bevorzugt werden! Aber durch die Frauenquote zum Beispiel die bei allen öffentlichen Ämtern und auch beim Bund eingeführt wurde werden Frauen bevorzugt und Männer benachteiligt.
Gleichberechtigung heißt gleiche Leistung gleiches Gehalt.
Wenn also die Frauen die Emanzipation wollen, dann mit allen rechten und pflichten. Haben Frauen Wehrpflicht? Also wieder ungerecht gegen die Männer und Frauen bevorzugt. Da mobben nicht die Männer nein die Wehrpflichtigen sind die gemobbten, vorallem wenn die Wehrpflichtigen beim Marsch noch den Kameradinnen die Zeitsoldat sind helfen müssen weil Sie es nicht schaffen und die Kameradinnen da vielfache an Sold haben.

Mit kameradschaftlichen Gruß Fink

Der Unteroffizier beherzigt, dass der Erfolg der Ausbildung nicht nur auf Wort und Lehre beruht, sondern auch von seinem persönlichen Verhalten bestimmt wird. Er teilt Härten und Entbehrungen mit seinen Soldaten.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz