Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 82 mal aufgerufen
 Zeitgeschichte der BRD / DDR bis 1990
OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

09.09.2007 14:10
#1 TRABI-COMEBACK - antworten

Auferstanden aus Vitrinen !

16 Jahre nach Produktionsende ist der Trabant fast ganz aus dem Alltag verschwunden. Nur in Vitrinen und Kinderzimmern lebt er als Spielzeug weiter. Ausgerechnet der Modellauto-Hersteller Herpa will den Ost-Käfer jetzt wieder auf die Straße bringen - in Originalgröße.

Totgesagte leben länger. Auch wenn die Produktion des Trabants kurz nach der deutschen Vereinigung eingestellt wurde und die VEB Sachsenring in Zwickau die Montagebänder 1991 abgestellt haben, ist der Klassiker des DDR-Verkehrs aus den Köpfen und Herzen noch lange nicht verschwunden. Und das gilt nicht nur für Ostdeutschland. Auch in den alten Bundesländern hat die Rennpappe mit ihrem stinkenden Zweitakt-Motor noch viele Freunde.

(http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,504384,00.html)


Der Oberfeld

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

10.09.2007 09:29
#2 RE: TRABI-COMEBACK - antworten

Zur Zeit des Mauerfalls lebte ich in Magdeburg und hatte mir auch eine Pappe für viel Geld ersteigert.
Den meisten meiner Altersgenossen ging es so.
- für einen neuen Trabbi war ich noch zu jung (13 Jahre Wartezeit, Anmeldung mit 18 möglich)
- einen Alten/Gebrauchten kann ich mir nicht leisten.

Und dennoch hatte ich einen, weil ich meinen Uralten gewinnbringend verkaufen konnte - unglaublich, was da abging!

Ich war dann auch in BS und bin auf der A-2 dahin und zurück gefahren.

Es war ein Horror!PDT_Armataz_02_28

Kaum hast Du dich auf die linke Spur gewagt, um mit Vollgas und 120 an einem LKW vorbei zu kommen, hattest Du auch schon zwei aufgeblendete Scheinwerfer im Rückspiegel.

Dank der hervorragenden 6-Volt Lichtanlage hatte man es auch nahezu Taghell vor sich -

Wieder in MD angekommen, stellte ich die Pappe ab und schwor mir - mit dem fährst Du nie wieder. Ich bin auch nie wieder eingestiegen und habe ihn ein paar Wochen später - wofür ich jahrelang sparte - für 1 DM verkauft.

Und eins glaubt mir - die Trabbi-Witze sind alle wahr!

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

19.09.2007 08:54
#3 RE: TRABI-COMEBACK - antworten

Aber dafür konnten wir so einiges - wir Trabbi-Fahrer :)
- bei laufender Fahrt abtauchen und den Benzinhahn auf R (Reserve) umstellen
- Vergaser säubern
- Kerzen, Kerzenstecker, Kabel, Unterbrecher ... wechseln
- Lichtmaschine ein un d ausbauen
- Keilriemen wechseln ...

Faktisch gab es nichts, was man nicht konnte, weil ein Werkstattermin war wie ein 4-er im Lotto

Wers nicht selbst erlebt, kanns sich kaum vorstellen

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

25.09.2007 13:38
#4 RE: TRABI-COMEBACK - antworten

ich habe den verkauft, da hättest du einen nach geworfen bekommen können. Erst etwa zwei Jahre später setzte der Kultstatus ein.

Dennoch - auf die Autobahn wäre ich damit nie wieder gefahren.

OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

01.10.2007 20:17
#5 RE: TRABI-COMEBACK - antworten

@malcat

Zitat
Stoffhund



Warum hieß der so ?


Der Oberfeld

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

02.10.2007 18:16
#6 RE: TRABI-COMEBACK - antworten

das wird Dir niemand erklären können
vielleicht, weil er nur so groß wie ein Dackel war?
Oder weil das Verdeck aus Plane bestand.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen