Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 337 mal aufgerufen
 Bundeswehr allgemein
Tanus Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

13.09.2007 08:54
#1 Fachkräftemangel auch in der BW ? Antworten

Schönen Guten Morgen zusammen.

Der Höflichkeit halber möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich heiße Michael und wurde im März 1986 in Rostock geboren. Bin 1,96 m groß bei 90 kg und habe eine (durch viel Sport) recht atlethische Figur.

Als berufliche Qualifikation kann ich einen erweiterten Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Feinwerkmechaniker/Maschinenbau mit der Gesamtnote "sehr gut" vorweisen.

Meine Freizeit widme ich dem aktivem Spielen im Fußballverein, dem Fitnesssport und dem Selbststudium der antiken Mythologie!

Im Frühjahr diesen Jahres wurde ich im KWEA mit T2 gemustert!

Ich habe mich dieses Jahr bei der Marine für eine Bootsmannlaufbahn in den Verwendungen Antriebstechnik, Schiffsbetriebstechnik und Fluggerätemechanik beworben und wurde eingeladen, den Eignungstest am 07.10.2007 - 09.10.2007 in Wilhelmshaven zu bestreiten.

Gründe, weshalb ich mich für 12 Jahre bei der Marine verpflichten möchte, hängen von vier wesentlichen Faktoren ab:

1. Zeit meines Lebens bin ich eine absolute Wasserratte. Soweit ich mich erinnern kann, bin ich bisher jedes Jahr mindestens 2 mal an der Nord- bzw. Ostsee gewesen. Habe des öfteren die Kieler Woche besucht und auch die Meyer-Werft in Papenburg gehört bei mir zum absolutem Muss.

2. Technik und Mechanik ist ein Gebiet, was eigentlich nie langweilig wird. Ich bastle gerne, bin auf der Arbeit immer super motiviert und später mal auf einer Fregatte zu arbeiten, wäre mein absoluter Traum.

3. Wie man in der heutigen Zeit leider feststellen muss, verlieren die Werte wie Pflichtbewusstsein, Patriotismus, Ehre und Kameradschaft immer mehr an Bedeutung. Da ich mich aber schon lange mit der antiken Mythologie beschäftige, sind die oben genannten Werte für mich eine Grundeinstellung im Leben.

4. Die militärische Hierarchie, Ränge und Abzeichen haben mich schon immer fasziniert. Für seinen Einsatz die Früchte ernten und die dazugehörige Disziplin aufbringen, ist für mich das Größte was es gibt.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage:

Hat die BW, speziell die Marine überhaupt noch Bedarf an Mechanikern? Also für mich sind der Standortwechsel und die Auslandseinsätze überhaupt kein Problem, wäre somit voll flexibel.

Vll hat hier ja auch jemand Erfahrungen bei der Marine als Mechaniker gesammelt und möchte mir diese mitteilen.

Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit.

Mit freundlichem Gruß

Michael

Meisterjäger Offline




Beiträge: 19
Punkte: 19

13.09.2007 10:21
#2 RE: Fachkräftemangel auch in der BW ? Antworten

Hi Michael !

Zitat
Hat die BW, speziell die Marine überhaupt noch Bedarf an Mechanikern? Also für mich sind der Standortwechsel und die Auslandseinsätze überhaupt kein Problem, wäre somit voll flexibel.



Hier findest du alle Infos zu deiner Frage:


http://mil.bundeswehr-karriere.de/

Zitat
Wie man in der heutigen Zeit leider feststellen muss, verlieren die Werte wie Pflichtbewusstsein, Patriotismus, Ehre und Kameradschaft immer mehr an Bedeutung.



Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese Werte in der Bundeswehr auch nicht mehr so vorhanden sind.Also da würde ich mich schon mal auf eine Enttäuschung einstellen.


Viel Glück mit dem Link !


Meisterjäger

Veteran Offline




Beiträge: 91
Punkte: 91

16.09.2007 19:37
#3 RE: Fachkräftemangel auch in der BW ? Antworten

Das war ja mal eine Umfangreiche Vorstellung.
Aber die Bw hat alles nur keine Zukunft wenn wir weiter von dieser
Regierung verheizt werden.

Und die Werte, verlieren immer mehr an Bedeutung weil die Bw keine aber auch gar keine Lobby in der Gesellschaft hat, woran sie nicht ganz unschuldig ist.
Und wenn du als Uniformträger einen Patriotischen Spruch lässt wie ich bin Stolz ein Deutscher zu sein hat das immer einen Narzisstischen Beigeschmack. Weiß das aus eigener Erfahrung.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

20.09.2007 18:56
#4 RE: Fachkräftemangel auch in der BW ? Antworten

@tanus
viel Glück und erfüllung bei deiner Brufswahl. Drück Dir die Daumen. Mein Kindheitstraum war die seefahrt. Hatte die ganze Wand voller Schiffsbilder und zubehör. Machte in der Vormilitärischen Ausbildung den Bootsmann, kannte die komplette Takelage der Cutty Sark ...

Zur Handelsflotte durfte ich nicht, weil mein Opa in Mainz und mein Cousin in Ginsheim-Gustavsburg lebten ...

Und zur Marine kam ich nicht wegen einer dämlichen Rot-Grün-Schwäche.

Zitat von Stabsfeld

(Die letzten Kameraden sind in Stalingrad geblieben )



Würde ich nicht so krass sehen. Ich denke die Werte litten unter der bedingungslosen Kapitulation und allem, was an "Umerziehung" folgte und gingen endgültig kaputt mit der Kapitulation der Gesellschaft vor der Rot-Grünen Dummheit, den 68-er Verbrechern ...

und bei uns hielt es sich bis zum Mauerfall - dann schwappte die West-Genossen von drüber herüber und halfen ihren Ost-Genossen sich zu etablieren.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz