Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 146 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
Aleki Katmundo Offline



Beiträge: 17
Punkte: 17

16.09.2007 18:21
#1 Wann wurde diese Weisung erlassen und von wem? Antworten

Wem kommt das bekannt vor?


Zusammenfassung mehrerer Panzerdivisionen in Panzerkorps

1. Die Panzerkorps sind geschlossenene Kampfeinheiten und als solche nur für die Ausführung strategischer Aufgaben einzusetzen.

2. Die Panzerkorps werden in diesem Rahmen nur von der Armeegruppe in Verbindung mit den anderen Waffengattungen eingesetzt.

3. Es ist verboten, Panzerkorps untergeordneten Verbänden zu unterstellen und zur Verstärkung der Infanterie einzusetzen. Ist ein Panzerkorps im Kampfgebiet eines untergeordneten Verbandes eingesetzt und auf Zusamenarbeit mit diesem Verband angewiesen, so ist dieser Einsatz zeitlich zu begrenzen. Die Befehlsverhältnisse ändern sich dadurch nicht.

4. In einer Angriffsoperation der Armeegruppe sind die Panzerkräfte zu massieren, um tief in den Gegner hineinzustoßen, ihn zu umfassen und in Zusammenarbeit mit der Luftwaffe und anderen Kräften zu vernichten.

5. Um die Schlagkraft der Panzerkorps für strategische Einsätze zu erhalten, ist es verboten, Panzer gegen Befestigungen einzusetzen. In Einzelfällen können sie, unterstützt durch Artillerie, Schlachtflieger, Infanterie und Kampfpioniere, eingesetzt werden, um befestigte Stellungen zu durchbrechen. Das sollten aber Ausnahmen bleiben.

6. Ein Panzerkorps kann eingesetzt werden, um bis zu einer Tiefe von vierzig bis fünfzig Kilometern in das gegnerische Hinterland vorzustoßen, wenn genügend Reserven Vorhanden sind, um dem Stoß zu folgen. Im Anschluß an einen derartigen Durchbruch ist der in diesem Gebiet kämpfende Gegner einzukesseln und zu vernichten.

7. Der Ausbildungstand ist so zu erhöhen, das ein ununterbrochener Einsatz von 72 bis 96 Stunden gewährleistet ist. Bei dieser Ausbildung muß der Soldat angehalten werden,aus sich heraus große und entbehrungsreiche persönliche Opfer zu bringen.

8. Die Grundlagen der Panzererfolge sind eine intensive Ausbildung und der Geist,der in dieser Truppe herrscht. Weitere Vorraussetzungen für den Erfolg sind eine zureichende Luftunterstützung und eine lückenlose Zusammenarbeit mit Artillerie, Aufklärern, Pionieren und anderen Waffengattungen.

9. Nach einer gelungenen Umschließung des Gegners ist sofort Verbindung mit eventuell vorhandenen Partisanen und Luftlandetruppen aufzunehmen, um die Kampfhandlungen aufeinander abzustimmen.

10. In Verteidigungskämpfen werden Panzer eingesetzt gegen einen durchbrochenen Gegner,besonders wenn er über gepanzerte und motorisierte Kräfte verfügt. Der Gegenstoß hat nicht frontal zu erfolgen, sondern in die Flanke oder in den Rücken des Gegners.

11. Bei allen Einsätzen ist das Überraschungsmoment von entscheidener Bedeutung. Aus diesem Grunde hat die Bereitstellung oder Umgliederung von Panzerverbänden nur im Schutze der Dunkelheit zu erfolgen.

12. Dem vorgesehenen Angriffsgelände ist besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Das Gelände muß den massierten Einsatz von Panzern uneingeschränkt gewährleisten.


Viel Spaß
Gruß Aleki

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

16.09.2007 18:36
#2 RE: Wann wurde diese Weisung erlassen und von wem? Antworten

Guderian oder Tuchatschewski?

wobei es bei T. falsch übersetzt wäre

Veteran Offline




Beiträge: 91
Punkte: 91

16.09.2007 23:03
#3 RE: Wann wurde diese Weisung erlassen und von wem? Antworten

Also ich suche noch die Quelle aber ich gebe Gardes recht auch ich tippe auf Guderian

Stabsgefreiter Offline




Beiträge: 75
Punkte: 75

17.09.2007 07:13
#4 RE: Wann wurde diese Weisung erlassen und von wem? Antworten

Da hier von Partisanen gesprochen wird schätze ich mal das es hier um T. handelt, denn Deutsche haben wohl kaum mit Partisanen zusammen gearbeitet...................>

Aleki Katmundo Offline



Beiträge: 17
Punkte: 17

17.09.2007 19:44
#5 RE: Wann wurde diese Weisung erlassen und von wem? Antworten

Soweit ich weiß war das der Fedorenkobefehl 1942.
Bin mir aber nicht sicher....


Gruß Aleki

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz