Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 170 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
Enzo Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

21.09.2007 22:18
#1 Führungsoffiziere bei der Wehrmacht ? Antworten

N`abend !

Ich habe mal den Begriff Nationalsozialistischer-Führungsoffizier gelesen.

Kann mir jemand erklären welche Funktion der hatte und ob der in der Wehrmacht eingesetzt war. Ich denke da an die Polit-Offze in der NVA.

Danke im voraus


enzo

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

22.09.2007 09:03
#2 RE: Führungsoffiziere bei der Wehrmacht ? Antworten

NSFO gab es nicht so viele, wie Politoffiziere oder Kommissare in der NVA bzw. in der Roten Armee. Die Umerziehung versucht auch hier, seine Bedeutung herauf zu spielen. So hatte er keinerlei außerordentliche Befehlsbefugnis.

In der NVA war der "Stellvertreter des Kompaniechefs für Politische Arbeit" eine Hauptmannplanstelle. In der Roten Armee hatte er bis 1943 sogar Befehlsgewalt und konnte den Chef absetzen - sogar auf der Stelle erschießen.

Der NSFO war ein aktiver Offizier mit Frontbewährung, der bis auf wenige Hauptamtliche, diese Funktion nebenher mit erledigte.

Natürlich sollte er die Politik und Ideologie der Führung des deutschen reiches verfolgen und propagieren. Wäre ja schlimm, wenn er dafür bezahlt worden wäre, Feindpropaganda zu betreiben. Dazu gab es genug andere, die es zwar nicht öffentlich taten, aber durch Geheimnisverrat oder Sabotage maßgeblich an der Niederlage des Reiches und am Tod vieler Soldaten und Zivilisten mitverantwortlich sind.

Auch hier zeigt sich wieder, wie inkonsequent die Reichsführung war. Hätte sie - konsequent wie Stalin - alles für den Sieg mobilisiert, ohne Rücksicht auf Menschenrechte, Völkerrecht, Kriegsrecht, Moral, Ethik, Anstand, Traditionen .... dann hätte sie möglicherweise den Krieg gewonnen und niemand hätte danach gefragt, wie.

Stalin wird - trotz 50 Mio Tote, die allein auf sein Konto gehen - heute noch gefeiert - Hitler verflucht.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

22.09.2007 18:26
#3 RE: Führungsoffiziere bei der Wehrmacht ? Antworten

„Die Fakten bestätigen: Den Deutschen ist ein Schuldgefühl aufgezwungen worden und zu Unrecht auferlegt.” Roland Reagan, ehem. US-Präsident

Und dafür mussten Millionen Deutsche sterben, hungern gedemütigt werden ...

... später korrumpiert.

Enzo Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

23.09.2007 12:38
#4 RE: Führungsoffiziere bei der Wehrmacht ? Antworten

Vielen Dank für eure Antworten,jetzt kann ich etwas mit dem Begriff anfangen.

Enzo

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

05.10.2007 06:49
#5 RE: Führungsoffiziere bei der Wehrmacht ? Antworten

Zitat von Frank12

Waren diese NS-Führungsoffiziere eventuell für die Aktionen verantwortlich, wo man selbst halbe Kinder an den Lampen wegen "Feigheit vor dem Feind" usw. aufknüpfte ?


Frank12



Glaube ich eher nicht, denn um in der Wehrmacht/Waffen-SS Offizier zu werden, brauchtest Du Frontbewährung und als NSFO auch.

Mal abgesehen von dem "Steiner"-Film waren die meisten Front-Offiziere menschlich in Ordnung, denn sie wussten, auch ihr Leben hängt von den Unteren ab.

Es ist amtlich, dass der letzte Befehlshaber von Berlin den Einsatz der 4.000 Hitlerjungen, die ihm die Parteiführung zur Verfügung stellte, ablehnte, auch an der Front wurden oft genug junge zugeteilte Männer für weitgehend ungefährliche Aktionen eingesetzt. Es waren oft die Jungen selber, die sich dieser unbekannten Gefahr aussetzten. ("Die Brücke")

Für das Aufknüpfen waren meist charakterlose Menschen verantwortlich, die sich weder im Krieg, noch im Frieden bewähren, denn Helden sagt man auch Kameradschaft nach.

feldgrau Offline



Beiträge: 128
Punkte: 128

05.10.2007 22:43
#6 RE: Führungsoffiziere bei der Wehrmacht ? Antworten

Zitat
Für das Aufknüpfen waren meist charakterlose Menschen verantwortlich, die sich weder im Krieg, noch im Frieden bewähren, denn Helden sagt man auch Kameradschaft nach.



So sieht es aus. Meist geschah dies völlig willkürlich auf Befehl von irgendwelchen "Goldfasanen" , die sich noch für ihre eigene Flucht den Rücken freihalten wollten.

Diesen Volksgenossen waren Begriffe wie "Frontbewährung" und Kameradschaft völlig fremd.


feldgrau

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz