Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 62 mal aufgerufen
 TV und Kino - Sendetermine
Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

16.10.2007 12:21
#1 Die Hakeburg antworten

RBB, Di 16.10.07 20:15 Uhr

Die Hakeburg


Auf dem heute unter Denkmalschutz stehenden Areal nahe dem Teltowkanal forschte die Deutsche Reichspost einst für Hitlers Angriffskriege.

Auf dem Seeberg in Kleinmachnow südlich von Berlin, an den Bezirk Zehlendorf angrenzend, steht die Hakeburg. Sie ist nicht nur den Kleinmachnowern ein Begriff, sondern auch den Berlinern – wenngleich nur die wenigsten wissen, was es mit dieser „Burg” für eine Bewandtnis hat. Auf dem heute unter Denkmalschutz stehenden Areal nahe dem Teltowkanal forschte die Deutsche Reichspost einst für Hitlers Angriffskriege. Hier bastelte man an kameragesteuerten Gleitbomben, tüftelte an Radargeräten, entwickelte Verschlüsselungs- und Abhörtechniken und brütete sogar über einer möglichen militärischen Nutzung der Atomenergie. Die treibende Kraft für diese Aktivitäten war Wilhelm Ohnesorge, von 1937 bis 1945 Reichspostminister. Der Film erzählt die Geschichte der um die vorige Jahrhundertwende erbauten Hakeburg durch den vom Kaiser favorisierten Architekten Bodo Ebhardt, den Verkauf des Geländes an die Reichspost 1937, die Arbeit der Forschungsanstalt auf dem Seeberg und die Geschichte der Hakeburg nach 1945. Nach einigem Hin und Her wurde das Gelände 1948 der SED übereignet, die dort die Parteihochschule „Karl Marx” eröffnete. Regelmäßige Gäste der Kaderschmiede waren Pieck, Grotewohl und Ulbricht. Als Lehrkräfte waren dort u. a. Wolfgang Leonhardt und Carola Stern tätig. Zwei Jahrzehnte später – die Hakeburg wurde mittlerweile als SED-Gästehaus genutzt – übernachteten hier Michail Gorbatschow, Fidel Castro und Yasir Arafat. Nach der Wende wurde aus der Hakeburg zunächst ein Hotel mit Restaurantbetrieb; danach wurde es erstmals ruhig um die Anlagen auf dem Seeberg – ein Gelände, das mehr als fünf Jahrzehnte für die Öffentlichkeit unzugänglich war.





Hades

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

16.10.2007 12:34
#2 RE: Die Hakeburg antworten

Zitat von Hades

Auf dem heute unter Denkmalschutz stehenden Areal nahe dem Teltowkanal forschte die Deutsche Reichspost einst für Hitlers Angriffskriege.





sie können es nicht lassen ...

Abgesehen davon geht dort meine Laufstrecke vorbei. Im Park gibt es ein Denkmal für einen norwegischen Kommunisten, der als Kriegsberichter in einem britischen Bomber Berlin bombardierte und dabei abgeschossen wurde ...

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

17.10.2007 21:23
#3 RE: Die Hakeburg antworten

Das habe ich mich auch gefragt ...

Angeblich war er auch noch Dichter. Nun, wer in einen Bomber steigt, um Frauen und Kinder zu verbrennen, muss damit rechnen, selbst zu verbrennen.

hier ein Artikel aus der Regionalzeitung:
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...627111/3451802/

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen