Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 913 mal aufgerufen
 Bundeswehr allgemein
Seiten 1 | 2
feldgrau Offline



Beiträge: 128
Punkte: 128

18.11.2006 18:31
#1 Tradition in der Bundeswehr antworten

Auslöser für meine Fragen war das "Skandalbild" mit der Palme auf einem Bw-Fahrzeug , welches angeblich einer Palme des DAK nachempfunden war.

Und nun frage ich :

Wieviel Tradition findet man in der Bundeswehr ?

Brauchen wir überhaupt Tradition ?

Oder können wir ohne Tradition besser (militärisch)besser leben ?


feldgrau

Panzerfahrer Offline




Beiträge: 193
Punkte: 193

18.11.2006 19:02
#2 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Zitat
Auslöser für meine Fragen war das "Skandalbild" mit der Palme auf einem Bw-Fahrzeug , welches angeblich einer Palme des DAK nachempfunden war.



Da hatten die Gründungsväter unserer Bundeswehr kein Problem damit.

Wer sich alleine das Wappen des Panzerbatallions 33 vom 01.Dezember 1958 ansieht, wird sich wundern.

Eine Armee ohne Tradition ? Für mich schwer vorstellbar.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

21.12.2006 18:24
#3 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Was soll man noch viel zu den Traditionen sagen, wenn ich sehe das zum Beispiel das JG 74 Mölders den Namen Mölders aufgrund dessen, dass er bei der Legion Kondor geflogen ist zum Nazi verurteilt wurde ohne genau nach zu forschen.
Mittlerweil hat sich herausgestellt, dass er sogar im Katholischen Widerstand war.
Die Franzosen verehren heute noch Napoleon, die Engländer Churchill den Erfinder des KZs.
Was ich aber von Menschen anderer Nationen gelernt habe Sie sind stolz auf Ihr Land und in Deutschland verurteilen wir uns selbst.
Wir sind die einzige Nation auf der Welt die sich selbst Verurteilt.

Hier wird gefragt was tut mein Land für mich in anderen Ländern was kann ich für mein Land tun.
Jeder Amerikaner wäre froh wenn er so eine lange Tradition wie wir Deutschen hätte.

Elias Offline




Beiträge: 61
Punkte: 61

21.12.2006 18:49
#4 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Das mit Oberst Mölders ist ein Witz,
allerdings ein schlechter!

Frage mich wann von Richthofens Name für die Luftwaffe verboten wird.

Denn wenn man was finden will, findet man was. Egal ob's dann nur erfunden ist.

Sowas regt mich auf!
Und warum nimmt unsere Generalität und Admiralität das alles so hin.

Naja, wahrscheinlich weil die einen Maulkorb verpasst bekommen haben.
Denn das war ja schon zu sehen, wer seine Meinung sagt, der zieht den Kittel aus.
Dann heißt's General oder Admiral a.D.

Stahlhelm Offline




Beiträge: 35
Punkte: 35

21.12.2006 19:34
#5 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Bei der Beurteilung dessen , was für die Bundeswehr traditionswürdig ist, gilt den Verteidigungsministern der letzten Jahre offenbar als einziges Kriterium : Was ist nach dem heutigen Zeitgeist als "gut"
zu bewerten ?

Dabei könnte man durchaus Hellmuth von Moltke, Alfred von Schlieffen oder Hans von Seeckt als Bezugspunkt für die Bundeswehr nehmen.


Stahlhelm

Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

22.12.2006 19:08
#6 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Rudolf Scharping wollte doch als er noch Verteidigungsminister war eine Kaserne nach Winston Churchill benennen

Was sollen die Überlebenden von den Terrorangriffen der Royal-Air-Force darüber denken?




Hades

feldgrau Offline



Beiträge: 128
Punkte: 128

02.01.2007 19:38
#7 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Zitat
Was sollen die Überlebenden von den Terrorangriffen der Royal-Air-Force darüber denken?



Als wenn die jemand fragen würde !

Habe zu diesem Thema unter der I. und II. Weltkrieg ein neues Thema eröffnet !


feldgrau

micky.beck Offline




Beiträge: 20
Punkte: 20

15.01.2007 23:51
#8 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Zum Thema Traditon bei der Bundeswehr: Ich war im Jagdgeschwader 74 "Mölders" stationiert und ich kann sagen , das viele meiner Kanmeraden und ich sehr STOLZ auf diesen Namen waren bzw. sind! Nicht wegen der Zeit in der dieser Mann gelebt hat sondern wegen seiner Kameradschaft und treuen Soldatischen Pflichterfüllung gegeüber seinen Vaterland !Noch heute trage ich meine Uniform als Reservist mit ALLEN Efetten, Patches und Ärmelbändern mit STOLZ !Die nimmt mir KEINER !!! Wenn ich daran denke , dass eine Linkspatei/PDS die selbst Jahrzehnte lang ihr eigen Volk geknechtet , terrorisiert , ausspioniert und ermordet hat , dann ständig dämliche und unnütze "Kleine Anfragen " zwecks Traditonsnamen in der Bundeswehr an sämtliche Kasernen in Deutschland stellt ob es denn sein kann , dass es immer noch Strassen -, Kasernen -, Schiffs-.Platz und Gebäudenamen gibt die nach "Kriegsverbrechern" benannt sind und deswegen Standortweise extra für die Bearbeitung dieser "Kleien Anfagen " Stääbe gebildet werden müssen , die Zeit , Personal und Geld kosten , dann kann ich nur noch Ko.... !!!

Elias Offline




Beiträge: 61
Punkte: 61

16.01.2007 19:20
#9 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Es sollten daraufhin auch schon Vorschriften geändert werden.
Sowas wie, daß der Name Mölders nicht mehr an Uniformen getragen werden dürfte.
Das war Sinn der Änderung.

Naja, ich geb's offen zu: Ich hab' das damals unter'n Tisch fallen lassen.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

03.02.2007 21:35
#10 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Noch eine Anmerkung zu Churchill, die Amerikaner sollten für England etliche Tausend Anthrax Milzbrandbomben herstellen, die Amerikaner haben es zum Glück nicht gemacht. Aber das ist noch ein weiterer Beweis was für ein schlimmer Mensch Churchill war, er hätte nicht nur Deutschland ausgerottet.

trident Offline



Beiträge: 26
Punkte: 26

04.02.2007 08:56
#11 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Hoffentlich schmoren beide für alle Ewigkeit in der Hölle.
trident

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

04.02.2007 17:13
#12 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

@ Frank
Churchill war ein Inselaffe und die Amerikaner sind auch durch die Deutschen damals frei geworden, siehe General von Steuben.

Bonner Offline




Beiträge: 219
Punkte: 219

05.02.2007 09:21
#13 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Bin mal gespannt was nicht noch alles Verboten oder Umbenannt werden soll. Die sollen sich mal um andere Dinge kümmern.............>

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

06.02.2007 22:14
#14 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

@ Bonner
ach ja das Arbeitsamt wurde ja auch umbenannt in Agentur für Arbeit kostete nur ein paar milliönchen.

Stahlhelm Offline




Beiträge: 35
Punkte: 35

06.02.2007 22:38
#15 RE: Tradition in der Bundeswehr antworten

Es gibt doch noch etwas was nicht verändert wurde, der Große Zapfenstreich.

Wer weiß wann der dran ist.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen