Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 58 mal aufgerufen
 Deutsche Militärgeschichte
Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

05.04.2011 12:11
#1 Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Zitat
Buch über geheime Abhörprotokolle
Wie grausam waren Wehrmacht-Soldaten wirklich?

Pflichterfüllung wider Willen oder pure Mordlust – was trieb Hitlers Soldaten in den Kampf?

Ein neues Buch lässt die Diskussion über die Verbrechen deutscher Soldaten erneut aufflammen!

Die Historiker Sönke Neitzel und Harald Welzer haben Gespräche von rund 13000 deutschen Kriegsgefangenen ausgewertet, die in Speziallagern der Briten heimlich abgehört wurden.
Vergrößern



Ungeniert erzählten Hitlers Soldaten darin von „Spaß“ und „Vergnügen“ beim Töten wehrloser Zivilisten und flüchtender Soldaten. Der Spiegel spricht von einem „Sensationsfund“, die italienische „La Repubblica“ titelt: „Schock-Erzählungen der Nazis“.

AUSZÜGE AUS DEM BUCH:

Luftangriff auf englische Zivilisten

Pilot B.: „Dann sind wir im Tiefflug über die Straßen, und wenn uns Autos entgegenkamen, haben wir den Scheinwerfer angemacht, die dachten, es käme ihnen ein Auto entgegen. Dann haben wir mit der Kanone reingehalten. Damit hatten wir viele Erfolge. Das war sehr schön, das machte riesigen Spaß.“

Jagdflieger B.: „Was uns in die Quere kam, so Villen auf einem Berg, waren die schönsten Ziele. Wenn man so von unten anflog, dann wupps, so ringehalten, dann rasselten die Fenster, und oben das Dach ging hoch. Da war mal Ashford. Auf dem Marktplatz, da wurde eine Versammlung gehalten, Haufen Leute, Reden gehalten, die sind vielleicht gespritzt! Das macht Spaß!“

Ermordung italienischer Zivilisten

Obergefreiter S.:„Auch in Italien, in jedem Ort, wo wir hinkamen, sagte der immer: ,Erst mal ein paar umlegen!‘ Ich kann ja nun auch Italienisch, hatte nun immer die besonderen Aufgaben. Da sagte er: ,Also, 20 Mann umlegen, dass wir erst mal Ruhe haben hier, dass die nicht auf dumme Gedanken kommen!‘ (Gelächter). Dann machten wir einen kleinen Anschlag, da hieß es: ,Geringste Bockigkeit, kommen noch 50 dazu.‘“

Frage: „Nach welchen Gesichtspunkten hat er die ausgesucht? Die hat er so wahllos rausgegriffen?“

S.:„Ja, ja, einfach so 20 Mann: ,Kommen Sie mal her.‘ Alle auf den Markt rauf, und dann kam er mit drei MGs – rrr-rum – lagen sie alle da.“

Mord an einem französischen Zivilisten

Soldat Z.:„Ich habe einen Franzosen von hinten erschossen. Der fuhr mit dem Fahrrad.“

Soldat W.: „Von ganz nahe?“

Z.: „Ja.“

H.: „Wollte der dich gefangen nehmen?“

Z.: „Quatsch. Ich wollte das Fahrrad haben.“

Bombenterror gegen Polen

Pilot P.: „Am zweiten Tage des Polenkriegs musste ich auf einen Bahnhof von Posen Bomben werfen. 8 von den 16 Bomben fielen in die Stadt, mitten in die Häuser hinein. Da hatte ich keine Freude daran. Am dritten Tag war es mir gleichgültig, und am vierten Tag hatte ich meine Lust daran. Es war unser Vorfrühstücksvergnügen, einzelne Soldaten mit Maschinengewehr durch die Felder zu jagen (...) Wir haben in den Straßen die Kolonnen angegriffen (...) Da haben wir Pferde herumfliegen sehen (...) Die Pferde taten mir leid, die Menschen gar nicht. Aber die Pferde taten mir leid bis zum letzten Tag.“

Vergewaltigungen

Soldat W.: „In Warschau haben unsere Truppen vor der Haustür Schlange gestanden. In Radom war der erste Raum voll, während die Lkw-Leute draußen standen. Jede Frau hatte in einer Stunde 14–15 Mann. Sie haben da alle zwei Tage die Frau gewechselt.“

Soldat N.: „Ich muss sagen, wir waren manchmal in Frankreich gar nicht so anständig. Ich habe in Paris gesehen, wie unsere Jäger mitten in einem Lokal Mädels gepackt haben, über den Tisch gelegt und – fertig! Verheiratete Frauen auch!“



(Quelle Bild online http://www.bild.de/news/inland/nazi-sche...52058.bild.html)

66 Jahre nach Kriegsende kommem wie durch einen Zufall solche "Dokumente" ans Tageslicht.

Das Buch werde ich mir natürlich sofort kaufen.


Hades

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

05.04.2011 20:00
#2 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

jeder deutsche Soldat hatte in seinem Soldbuch die 10 Regeln der Kriegsführung
wer sich nicht daran hielt - und erwischt wurde - hatte mit schärfsten Strafen zu rechnen
Und die allermeisten deutschen Soldaten hielten sich daran

Solchen Quatsch sollte man sich nicht reinziehen

Hades Offline



Beiträge: 422
Punkte: 404

05.04.2011 20:33
#3 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Ist doch nach meiner Meniung auch nur wieder ein Grund die Wehrmacht in den Dreck zu ziehen.

Immer und immer wieder neue Geschichten und neue Funde die Jahrzentelang unentdeckt waren !

Zitat
Solchen Quatsch sollte man sich nicht reinziehen




Hast recht Gardes du Corps, man regt sich nur tierisch darüber auf !!!!

Hades

Gernot Offline



Beiträge: 137
Punkte: 137

07.04.2011 22:10
#4 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Wer sich auch nur halbwegs seriös mit der Thematik beschäftigt, erkennt sofort den geistigen Tiefflug der hinter diesem Geschreibsel steckt.Da ist jeder Cent zu schade.

Gernot

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

09.04.2011 13:00
#5 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

aber solcher Dreck wird dann von den öffentlichen Bibliotheken in den Städten/Gemeinden, Lehreinrichtungen usw. für viel Geld erworben und steht dann für den Nichtinformierten zur Verfügung
Und der wird dann mit so einem Schrott informiert

In "Verbrechen an der Wehrmacht" sind im Vorwort genügend Beispiele aufgeführt, dass es auch unter uns Deutschen Dreckschweine gab ... aber auch, dass das kaum ein Vorgesetzter durchgehen ließ

Green Beret Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

25.05.2011 20:50
#6 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Solche Machwerke können auch nur in Deutschland erscheinen

GB

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

09.06.2011 16:16
#7 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

es gibt aber eine recht neue Veröffentlichung über wirkliche Verbrecher und Massenmörder:

http://www.amazon.de/Sowjetische-Partisa...t/dp/3506766872


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Green Beret Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

09.06.2011 22:15
#8 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Das waren doch alles Helden im Kampf für Menschlichkeit und Gerechtigkeit !
Verbrechen beginnen nur deutsche Soldaten !

GB

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

15.06.2011 13:42
#9 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

ja leider ist das so...

In Russland gab es eine Zeit der Dämmerung, da wurden die Archive geöffnet und auch andere Meinungen zugelasssen, leider wurde das durch Putin gestoppt. Seit etwa 2 Jahren wird wieder mit Repressalien bedroht, wer von der kommunistischen Geschgichtsschreibung abweicht, vor zwei, drei Jahren gar wurde ein neuer "Park des Sieges" in Moskau eröffnet ... eine neue "Kranzabwurfstelle" ... alte Geschichtsklitterei als neue Staatsreligion

http://www.moskau-reisefuehrer.com/siegespark.html

Mike12 Offline



Beiträge: 22
Punkte: 22

16.06.2011 15:51
#10 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Schon armselig, wenn man sich an den Sieg über die "Nazis" klammert, wie ein Ertrinkender an den Strohhalm. damit kann man allerdings prima von der Niederlage der glorreichen Roten Armee in AFG ablenken.


Mike12

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

25.06.2011 17:25
#11 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

und von der Krise im Land, dem Bedeutungsverlust seit dem Zusammenbruch der UdSSR

guido.s46 Offline



Beiträge: 34
Punkte: 34

21.07.2011 22:15
#12 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

In jeder Arme giebt es immer schwarze Scharfe sicherlich waren es wenn die bei der SS
Der einfache Soldat hat sich sicherlich nicht so benommen und eines kann ich genau sagen!!!!!
Töten machte keinen unserer Soldaten spaß nein wenn ein Kamerad neben einen Starb waren sie traurig!
Über getötete Kriegsgegner wurde nicht gesprochen.

PS mein Vater war im 2 Weltkrieg

Über die Kriegsverbrechen der Russen speicht keiner diese haben unsere Frauen vergewaltigt und undere Manner geschlachtet.

Über die Amis brauchen wir ja erst gar nicht reden !

Das buch gehöhrt einfach weg aus den Regalen

Ragin Offline



Beiträge: 27
Punkte: 27

27.09.2011 23:03
#13 RE: Wirbel um neues Buch / Verbrechen der Wehrmacht antworten

Zitat von Gardes du Corps
jeder deutsche Soldat hatte in seinem Soldbuch die 10 Regeln der Kriegsführung
wer sich nicht daran hielt - und erwischt wurde - hatte mit schärfsten Strafen zu rechnen
Und die allermeisten deutschen Soldaten hielten sich daran



stimmt nicht, ich habe Soldbuch, wo das nicht drin steht. Einberufung März 1940, Soldbuchausstellung 18.03.1940, Einsatz auch an der Ostfront

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen