Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 818 mal aufgerufen
 Grenztruppen/Grenzregime der DDR
Soldat-X Offline




Beiträge: 15
Punkte: 15

04.04.2007 20:59
#1 Im Namen der Opfer antworten

Tod des Michael Bittner

Michael Bittner wurde am 26.November 1986 beim Überklettern der Mauer erschossen.

Michael Bittner ist der 92. Mauertote , er wurde erschossen von den Grenzsoldaten Britzke und Nelde


soldat-X

Nemesis Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

04.04.2007 22:51
#2 RE: Im Namen der Opfer antworten

Einer von vielen, Soldat-X !

Wenn man sich die Grenzanlagen von einem Grenzübersichtspunkt mal angesehen hat, ist es unvorstellbar, daß es trotzdem Menschen versucht haben, von Deutschland nach Deutschland zu kommen.

Nemesis

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

05.04.2007 18:17
#3 RE: Im Namen der Opfer antworten

Tja, in Strausberg wird die gemeindepolitik von ehemaligen "Roten Socken" bestimmt. Und die bestimmen eben auch, wie eine Strasse heissen darf - und wie nicht.

Ähnlich ist es in den "Roten" Bezirken von Berlin, in Potsdam und in Kleinmachnow.

Aber man muss so weit gar nicht gucken.

Gib mal in ein Programm - z.B. Klicktel - die Namen:

Liebknecht
Luxemburg
Thälmann oder
Karl-Marx ein

Ronny Offline



Beiträge: 9
Punkte: 9

06.04.2007 23:33
#4 RE: Im Namen der Opfer antworten

Es gab auch bei den Grenzern Opfer.

Zu nennen wären :

Jürgen Schmidtchen ( 1962 )

Peter Göring ( 1962 )

Reinhold Huhn ( 1962 )

Egon Schultz ( 1964 )


Ron

Ronny Offline



Beiträge: 9
Punkte: 9

07.05.2007 16:38
#5 RE: Im Namen der Opfer antworten

Zitat von germanbhoy
Peter Göring war Täter , nicht Opfer . Den hätte ich persönlich natürlich auch erschossen .
Ich hätte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren können , es nicht zu tun .



Man, daß sind ja harte Töne. Aber vielleicht kannst du mir das mal näher eklären ?


Ronny

BGS Offline




Beiträge: 37
Punkte: 37

05.06.2007 22:06
#6 RE: Im Namen der Opfer antworten

So harmlos wie die GT immer wieder dargestellt werden möchten, waren sie nun wirklich nicht.

Hier ein Beispiel von vielen :

Bei Harpe östlich von Uelzen versetzte eine Streife in einem unbeobachteten Augenblick. mehrere DDR-Grenzmarkierungspfähle auf einer Länge von etwa 100 m auf das Bundesgebiet. An derselben Stelle hatten Angehörige der GT 1971 versucht einen BGS-Beamten zu verschleppen. Nach einem Gespräch zwischen einem BGS-Offizier und einem Oberst der „DDR“ Grenztruppen wurden die Pfähle wieder auf „DDR “Gebiet versetzt.


BGS

Sturmgewehr Offline




Beiträge: 144
Punkte: 144

07.06.2007 13:43
#7 RE: Im Namen der Opfer antworten

Zitat
So harmlos wie die GT immer wieder dargestellt werden möchten, waren sie nun wirklich nicht.



Was heisst harmlos dargestellt?

Die Grenzsoldaten haben auch nur ihren Dienst verrichtet .
Greaz

Sturmgewehr

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen