Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 678 mal aufgerufen
 Die NVA der DDR
OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

11.07.2007 21:42
#1 Körperertüchtigung in der NVA antworten

Wie sah die körperliche Ertüchtigung in der NVA aus ? Waren die Wehrpflichtigen auch in schlechten körperlichen Zustand und wie habt ihr die fit gemacht ?


Der Oberfeld

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

11.07.2007 22:03
#2 RE: Körperertüchtigung in der NVA antworten

Es kam natürlich immer auf die Truppe und den jeweiligen Kommandeur an, aber wenn ich mit heute vergleiche, muss ich sagen, da war mehr Zucht dahinter.

Sport war ja nicht nur auf die NVA beschränkt, sondern ging schon in der Schule los. Zweimal die Woche war Schulsport, wo auch schon bestimmte Elemente vom Wehrsport - natürlich mit steigender Klassenstufe einflossen.

So wenig Volks- und Breitensport wie heute, gab es in der DDR nicht.

In den Erweiterten Oberstufen (gymnasiale Stufe) und in den Berufsschulen ging es mit Sportunterricht weiter - zusätzlich kam dann die Vormilitärische Ausbildung hinzu und der Wehrsport.

Kam dann der junge Mann zur NVA, gab es zur physischen Bestandsaufnahme den sogenannten 8-er Test, wo Leistungskontrollen durchgeführt wurden.

Im täglichen Dienst gab es morgens den Frühsport - meist 3-4.000 m Lauf, der auch kontrolliert wurde. Es gab die physische Ausbildung, Ausdauer und Krafttraining, den milit. Nahkampf und die Sturmbahnausbildung.

In der Freizeit trieben die meisten Soldaten viel Sport. PC-Spiele gab es nicht und Ausgang bekamen nur wenige.

Die Normen, die im Sport zu erfüllen waren, waren recht anspruchsvoll und eine 5 wurde nicht geduldet, es gab die Noten 1,2,3 und 5.

OFw89 Offline




Beiträge: 283
Punkte: 283

11.07.2007 22:29
#3 RE: Körperertüchtigung in der NVA antworten

Zitat
aber wenn ich mit heute vergleiche, muss ich sagen, da war mehr Zucht dahinter.



Etwas was unserer Armee bisher abging.
Da konnten und können sich übergewichtige Soldaten die keinen Bock auf Sport hatten, einfach krank melden.

Ein Versuch ein Wochenende einige besonders bewegungsunwillige Drückeberger etwas Fitness bezubringen, wurde vom KpChef abgelehnt, es könnte Ärger geben.

Dabei ist bekannt,wie wichtig die körperliche Belastbarkeit von Soldaten sein muß, umin einem Gefecht mit allen Anforderungen zu bestehen.

Konnten sich eure Soldaten auch Diensten durch Krankmeldungen entziehen ?


Der Oberfeld

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

12.07.2007 07:46
#4 RE: Körperertüchtigung in der NVA antworten

Zitat von Der Oberfeld


Konnten sich eure Soldaten auch Diensten durch Krankmeldungen entziehen ?
Der Oberfeld



Ja konnten sie, die Hürde war aber schwer zu nehmen.

Und krank - heißt krank! Kein Ausgang, kein Urlaub. Meistens gab es eine befristete Teildienstbefreiung. Und bei notwendiger Bettruhe - da ging es aufs Revier.

Die Kameraden auf der Stube hätten aber sehr schnell gemerkt, ob es sich um einen Drückeberger handelt oder nicht. Aber ich denke mal, die Grundeinstellung war gar nicht so, dass sich die Leute krank meldeten.

caandre Offline



Beiträge: 32
Punkte: 32

17.07.2007 18:32
#5 RE: Körperertüchtigung in der NVA antworten

richtig GdC
es gab sogar zeiten bei dem Soldaten im 1.und 2.DhJ wen sie im Ausgang wollte erst einmal 3000m laufen oder die Sturmbahn überwinden mußten um sich ihren Ausgang zu verdienen wer schlechter als Note 3 war konnte seinen Ausgang gleich vergessen bei EK`s und Resis drückte man schon alle Augen
zu weil man wußte wen es darauf ankahm standen sie ihren Mann
das gleiche galt übringens auch für die Gruppen und Zugführer wen man mitbekommen hat das sie ein wenig Rost angesetzt hatten nur mit dem unterschied das bei den Vorgesetzten mindestens die Note 2 Pflicht war wegen der Vorbildwirkung man mußte natürlich auch unterscheiden ob sich einer mit absicht drückt oder ob er Physisch tatsächlich nicht in der lage war
wen sich einer drückte gab es dann die berüchtigte DDR (Druck Dampf und Reviere) bei jemanden der wirklich kaum in der lage war die Normzeiten zu schaffen gab es auch schon mal einen Ausgang oder einen Ausgang außer der Reihe um seinen Ehrgeiz anzustacheln was übringens funktioniert hat

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

17.07.2007 19:12
#6 RE: Körperertüchtigung in der NVA antworten

Es kam sicher auch immer auf die Truppe an. Bei der physischen Ausbildung (MKE - Militärische Körperertüchtigung) mussten die Gruppen- und Zugführer immer mit ran.
Als Kompaniechef machte ich prinzipiell alles vor. Und bis auf Handgranatenwerfen alles in der Note 1, da schaffte ich nur die 2.

Gardes du Corps Offline




Beiträge: 690
Punkte: 688

24.09.2007 19:43
#7 RE: Körperertüchtigung in der NVA antworten

In meiner Kp. wurde so lange geübt, bis überall mind. die Note 2 drin war. Und vor jeder Normabnahme habe ich die Note 1 vorgemacht.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen