Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 2.226 mal aufgerufen
 Bundeswehr allgemein
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

17.02.2007 22:47
#46 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

@ Baltikum
dort können noch keine Frauen ausbilden würde nicht akzeptiert werden, dort ist ein Mann noch ein Mann.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

17.02.2007 23:37
#47 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

@ baltikum,

es gibt viele die sich für die Zeit damals rächen wollen vorallem ein Glaubensvolk und nur 5% der Weltbevölkerung gehören diesem Glaubensvolk an aber über 90% der Weltfinanzen werden von Ihm regiert.
Dies bekommen wir zu spüren was zählt Ruhm und Ehre, Kameradschft, Freundschaft gegen dieses Geld.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

18.02.2007 19:40
#48 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

@ Stabsfeld,

ein Amerikanischer Jude der Herr Wolfowitz und was sagt uns das?

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

18.02.2007 19:41
#49 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

aber diese Themen sollten wohl lieber im Politikforum bearbeitet werden, denn hier geht es eigentlich um die Dienstgrade an denen unsere Bundeswehr zu grunde geht.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

07.03.2007 20:24
#50 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

@ Baltikum

alles was die Dienstgrade betrifft.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

07.03.2007 21:41
#51 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

@ Frank

aber ein HG mbL hat auch schon UvD gemacht und ich als Stuffz sogar FvW was heutzutage undenkbar ist.

Fink Offline




Beiträge: 281
Punkte: 281

08.04.2007 00:09
#52 RE: Traurig was aus den Dienstgraden bei der Bundeswehr wurde! antworten

Unteroffizier




Sie sind heute Unteroffizier geworden und übernehmen damit besondere Verantwortung.

Sie werden als Unteroffizier
• Soldaten ausbilden
• Soldaten führen und
• Vielfältige Spezialaufgaben übernehmen.

Beherzigen Sie deshalb folgende Leitsätze

1.Der Unteroffizier ist sich der Tradition des deutschen Unteroffizierskorps bewusst
Diese Tradition verpflichtet.

2.Der Unteroffizier festigt seine Autorität durch Beispiel in Haltung und Pflichterfüllung.
Dazu gehören Überzeugungskraft und Initiative fachliches können und ein gutes menschliches Verhältnis zu seinen Untergebenen

3.Der Unteroffizier bemüht sich seinen Soldaten die Notwendigkeit der Ihnen erteilten Aufträge zu erläutern und Verständnis für seine Anforderungen zu erwecken. Der Unteroffizier erklärt seinen Soldaten den Sinn ihrer Tätigkeit so, dass Ihnen Handeln aus Einsicht möglich wird, damit Gehorsam auch dann geübt wird wenn die Umstände Information und Erklärung nicht zulassen.

4.Der Unteroffizier beherzigt, dass der Erfolg der Ausbildung nicht nur auf Wort und Lehre beruht, sondern auch von seinem persönlichen Verhalten bestimmt wird. Er teilt Härten und Entbehrungen mit seinen Soldaten.

5.Der Unteroffizier wendet bevorzugt Lob und Anerkennung an. Er lobt die Soldaten auch schon bei kleinen Fortschritten und stärkt damit Ihr Interesse und Verantwortungsgefühl.

6.Der Unteroffizier muss Befehle mit angemessenen Mitteln durchsetzen. Er darf fehlerhaftes Verhalten seiner Untergebenen nicht dulden. Er soll den Betroffenen hören ihm die Folgen des Fehlverhaltens deutlich machen und für die Zukunft richtiges Verhalten fordern. Rüge und Tadel sollen sachlich sein und frei von verletzender schärfe.

7.Der Unteroffizier muss für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintreten und daher die politische und religiöse Einstellung der Soldaten achten. Das Recht, seine persönliche politische Überzeugung zu äußern, darf nicht dazu missbraucht werden, seine Soldaten in einer bestimmten politischen Richtung zu beeinflussen.

8.Der Unteroffizier bringt seinen vorgesetzten Achtung und Vertrauen entgegen. So kann er selbst Achtung und Vertrauen seiner Untergebenen erwarten.

9.Der Unteroffizier ist ein guter aufrichtiger Kamerad. Er ist sich der Bedeutung eines festen Zusammenhalts bewusst.

10.Der Unteroffizier soll sich bewusst sein, dass seine Soldaten Anspruch und Fürsorge haben. Die Sorge um da Wohl der Ihm anvertrauten Soldaten beeinflusst stets seine Entscheidungen und Maßnahmen. Fürsorge soll die Soldaten unterstützen und Ihnen helfen ohne sie zu bevormunden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen